IFS Food

Der IFS Food-Standard ist ein von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannter Standard für die Auditierung von Lebensmittelherstellern. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Lebensmittelsicherheit und der Qualität der Verfahren und Produkte. Dieser Standard gilt für die Verarbeiter von Lebensmitteln ebenso für Unternehmen, in denen unverpackte Lebensmittel verpackt werden.

IFS Food kommt dort zum Einsatz, wo Produkte „verarbeitet“ werden oder wo bei der Erstverpackung die Gefahr einer Kontamination des Produktes besteht. Der IFS Food Standard ist wichtig für alle Hersteller von Lebensmitteln, insbesondere für die Hersteller von Eigenmarken, da viele Anforderungen die Einhaltung von Spezifikationen prüfen.

Der IFS Food-Standard liegt aktuell in der Version 7 vor , wobei die Umstellung von der derzeit gültigen Version 6.1 auf die Version 7 (erst) im März 2021 beginnt.  Ab Juli 2021 tritt die Version 7 dann verbindlich in Kraft.

Schwerpunkte:

  • Unternehmensführung und -verpflichtung
  • Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitsmanagement
  • Ressourcenmanagement
  • Herstellungsverfahren / operative Abläufe
  • Messungen, Analysen, Verbesserungen
  • Food Defence (Schutz der Lebensmittelkette vor terroristischen Akten)

Quelle: www.ifs-certification.com

Weitere Informationen zu den Neuerungen der IFS Food Version 7 sind hier zu finden.

Der Standard und die zugehörige Doctrine sowie weitere ergänzende Dokumente können auf der Webseite des IFS kostenlos heruntergeladen werden.

Für Informationen zum FSSC 22000 oder IFS Broker , klicken Sie bitte auf die jeweilige Standardbezeichnung.