IFS Food Version 7 – die Neuerungen

Die seit langem erwartete neue Fassung des International Featured Standard (IFS) Food wurde am 1. Oktober 2020 veröffentlicht und liegt nun als Version 7 vor. Ab März 2021 können Audits danach durchgeführt werden und ab Juli 2021 ist die neue Version dann verpflichtend anzuwenden.  

Ziel der Aktualisierung war es, die Nutzbarkeit für den Anwender in der Industrie zu vereinfachen, z. B. durch die Konkretisierung von Definitionen (Anlage 12, Glossar), durch die Überarbeitung der Formulierungen der Anforderungen zur besseren Verständlichkeit sowie durch Straffung der Anforderungen (15 % weniger als in Version 6.1).

Der Standard besteht unverändert aus 4 Teilen, d. h.:

  • Teil 1 – IFS Food Zertifizierungsprotokoll
  • Teil 2 – Liste der IFS Food Assessmentanforderungen
  • Teil 3 – Anforderungen an Akkreditierungsstellen, Zertifizierungsstellen und Auditoren – IFS Akkreditierungs- und Zertifizierungsverfahren
  • Teil 4 – Berichtswesen, Software auditXpressXTM und IFS Datenbank
„IFS Food Version 7 – die Neuerungen“ weiterlesen

IFS Food – Verpflichtung zu unangekündigten Audits

Der IFS Food Standard ist, wie auch der BRC und FSSC 22000 und diverse weitere Standards, ein GFSI anerkannter Standard. Die Global Food Safety Initiative ist eine Organisation die unter anderem Anforderungen an Zertifizierungssystem stellt, diese sind in sogenannten GFSI Benchmarking Requirements festgeschrieben. In der aktuellen Version 2020 sind auch die Anforderung bezüglich der Verpflichtung zu unangekündigten Audits aktualisiert worden. Es besteht nun die Vorgabe zur Durchführung von unangekündigten Audits mindestens alle 3 Jahre.

Der IFS hat diese Anforderung im August 2020 in der aktuellen Fassung der IFS Doctrine aufgenommen, die ebenso wie die Anforderungen des IFS Food Standards berücksichtigt werden muss. Das bedeutet, dass ab dem 01.01.2021 mindestens alle 3 Jahre ein IFS Food Audit unangekündigt erfolgen muss. Informationen zur Anmeldung, Durchführung sowie zum Ablauf eines unangekündigten Audits finden Sie im IFS Food Standard in Kapitel 5, bei ihrer Zertifizierungsgesellschaft oder auch hier.

IFS Food – Version 7

Der IFS hat die neuen Daten für die Veröffentlichung der Version 7 des IFS Food bekannt gegeben. Demnach soll der Standard Anfang Oktober 2020 veröffentlicht werden. Ab März 2021 können Audits nach der Version 7 durchgeführt werden und ab Juli 2021 ist die neue Version dann verpflichtend anzuwenden.

IFS GMP Check – für die Dauer der Covid-19-Krise

Der IFS bietet für die Dauer der Covid-19-Krise einen sogenannten GMP Check an. Relevant ist dieser für Unternehmen, die Ihr reguläres IFS Audit aufgrund der Covid-19-Krise nicht durchführen können oder konnten.

Der IFS geht davon aus, dass es zu einem Engpass bei der Auditorenverfügbarkeit kommt, sobald die Auditierung wieder möglich sein wird. Dafür wurde nun der GMP Check eingeführt.

Diese 5-8 stündigen, unangekündigten vor Ort Check können IFS zertifizierte Unternehmen durchführen lassen, um die Einhaltung der Anforderungen an Hygiene und Lebensmittel-/Produktsicherheit zu demonstrieren und somit das Vertrauen in der Lebensmittelkette zu stärken. Es gibt auf der IFS Webseite einen Leitfaden zum GMP Check, der die Details regelt.

Der GMP Check erfolgt innerhalb einen Zeitfensters von 18 Wochen nach der Anmeldung und wird von Auditoren der zuständigen Zertifizierungsstelle durchgeführt. 10 Sperrtage plus Nichtbetriebszeiten werden dabei berücksichtigt.

Der Ablauf gestaltet sich ähnlich wie die Food Safety Checks . Die Bewertung der Einzelkriterien erfolgt mit „OK“, „nicht OK“, „KO“ und „Major“ und der gesamte GMP Check kann entweder „bestanden“ oder „nicht bestanden“ werden.

Das Ergebnis wird nach Abschluss in der IFS Datenbank hinterlegt und diejenigen die das Unternehmen dort als Favoriten hinterlegt haben, erhalten automatisch eine Benachrichtigung incl. Ergebnis.

Hier ist zu beachten, dass der GMP-Check eine eigenständige Lösung ist. Er ist nicht akkreditiert und wurde speziell nur für die Covid-19-Krise entwickelt.

Wieder da – IFS Food Safety Checks

Im März 2019 führt der IFS die unangekündigten Food Checks wieder ein, diesmal heißen sie allerdings IFS Food Safety Checks.

In einem eintägigen, unangekündigten Audit wird eine Auswahl der Anforderung des IFS Food Version 6.1 mit Schwerpunkt auf die Themen HACCP, Hygiene und Schädlingsbekämpfung auditiert. Dabei wird geprüft, ob das Unternehmen die Produkt- und Lebensmittelsicherheit bzw. -qualität im täglichen Betriebsablauf durch fortwährende Umsetzung der Anforderungen gewährleistet.

Die Regelungen sind ähnlich wie bei den früheren Food-Checks, d. h.

„Wieder da – IFS Food Safety Checks“ weiterlesen

IFS Food – unangekündigte Audits

Seit 2014 nehmen viele IFS zertifizierte Unternehmen an den freiwilligen unangekündigten IFS Food-Checks teil – hier gibt es etwas Neues. Gemäß einer Aktualisierung des IFS Audit Protokolls wird das unangekündigte Audit in der bestehenden Form abgelöst und macht ab Oktober 2016 dem unangekündigten vollständigen Zertifizierungsaudit Platz. Details finden Sie hier.